06. November 2009

European Animation Masterclass 2009 erfolgreich abgeschlossen

EAM-Mastercuts 2009: Europäische Animationstalente für einige Monate bei uns in Halle

Halle (Saale), 8. November 2009 – Im bis auf den letzten Platz gefüllten Großen Kinosaal des Mitteldeutschen Multimediazentrums Halle wurden am Freitag die Ergebnisse der letzten European Animation Masterclass (EAM) gezeigt: die „Mastercuts 2009“. 



„Es ist eine großartige Sache, einige der vielversprechendsten jungen Talente der europäischen Animationsszene für einige Monate bei uns in Halle zu haben und zu sehen, wie sie lernen und sich weiterentwickeln,“ sagte am Rande der Veranstaltung Tony Loeser, Vorstand der International Academy of Media and Arts Halle, die nicht nur die EAM veranstaltet, sondern auch für andere hochkarätige Initiativen im Medienbereich verantwortlich zeichnet – zuletzt die ebenfalls sehr erfolgreichen Filmmusiktage Sachsen-Anhalt Ende Oktober. 



Tony Loeser, Geschäftsführer des in Halle ansässigen Animationsunternehmens MotionWorks, hat auch die Präsentation der fünf Filme gefallen, die die Teilnehmer der EAM bei ihrer Ausbildung in Halle hergestellt haben: „Da kann man im wahrsten Sinne des Wortes sehen, wie fruchtbar es ist, wenn Talent mit guter, sachbezogener Ausbildung zusammenkommt: tolle Arbeiten. Und dass die EAM ihre Absolventen auch für die Zukunft fit macht, beweisen die vielen Filme, die man von Ihnen später zum Beispiel auf internationalen Festivals sieht“, fügte er hinzu.



„Wir hatten wieder einen großartigen Jahrgang“, freute sich auch EAM-Projektleiter Mike Riemenschneider und betonte, dass so ein Vorhaben nicht ohne die Hilfe vieler Partner und Förderer möglich ist: „Diesen hohen Standard in den vergangenen Jahren zu erreichen und zu halten geht nur mit der fortgesetzten engagierten Unterstützung vieler Menschen und Institutionen. Die EAM 2009 wurde gefördert vom MEDIA Training Programme der Europäischen Union, der Mitteldeutschen Medienförderung MDM und der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, bei denen wir uns stellvertretend für alle Unterstützer und Helfer, Mitarbeiter und Dozenten sehr herzlich bedanken.“



Die Mastercuts 2009 zeigten in fünf Filmen die ganze Bandbreite der Kunstform Animation, die gleichzeitig auch ein bedeutendes Unterhaltungsgenre ist:
 Der Puppenfilm Masks ist in Stop-Motion-Technik im Prager HAFAN-Studio entstanden, wo die EAMTeilnehmer traditionell an einem Puppenspiel-Workshop teilnehmen.



No Time for Timing erzählt eine surrealistische Liebesgeschichte, deren Bilder an Tuschezeichnungen erinnern.



The White Rider ist ein bedrückender Drogenalbtraum in düsteren Grautönen.
Die gezeichnete Gutenachtgeschichte Chrysalis handelt von der Freundschaft einer Maus zu einer Raupe, die selbstverständlich weitergehen kann, wenn aus der Raupe ein Schmetterling geworden ist.


Und Score schließlich ist ein gleichzeitig witziger und bitterböser Kommentar zur Diskussion um gewaltverherrlichende Computerspiele.



Die EAM ist ein neunmonatiger Intensivkurs für den internationalen Animationsnachwuchs: Absolventen aus Animationsausbildungen, junge Professionelle mit ersten Berufserfahrungen, viel versprechende Talente. In diesem Jahr waren es 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 5 Nationen die – begleitet und betreut von einem Team international erfahrener und anerkannter Trainer und Experten – seit Ende Februar in Halle (Saale) gemeinsam gelernt und gearbeitet haben. 


News und Termine

14. November 2019

Film Coop 2019

20. März 2017

SAVE THE DATE

14. Mai 2014

EAM-Alumnus präsentiert neuen Kurzfilm in Cannes

22. Januar 2014

Wir gratulieren Filmkomponist Philipp Fabian Kölmel!